HI,
ICH BIN SUE

Wie das Netzwerk mein Leben veränderte

Ich bin seit meinem 18. Lebensjahr selbstständig und habe mich immer als Einzelkämpferin gesehen. Habe massiv Geld in Online-Werbung gesteckt, Facebook Ads geschaltet, Promotion Events organisiert und habe dabei eins gelernt:

Du kannst noch so viel Geld in Werbung stecken – nur mit einem starken Netzwerk wirst du langfristig erfolgreich sein, mit dem was du machst.

Du brauchst den Austausch mit den richtigen Leuten, Menschen die dir (wenn es darauf ankommt) den Rücken stärken, eine Community die dir Türen öffnet.

Die Vergangenheit:

In meinem Leben lief nichts üblich. Mit 14 bin ich von zu Hause abgehauen und habe zwei Jahre am Alexanderplatz mit einem Becher nach Geld „geschnorrt“. Dabei wollte ich immer die Welt verändern und nicht in „diesem System“ mitspielen. Habe im Mauerpark übernachtet, mich über die „ach so schlechte Gesellschaft“ beschwert und war verbittert und am Rebellieren zugleich.

An einem Tag im Sommer, als ich mit meinen drei Punker-Freundinnen wieder am Alexanderplatz stand, kam ein junger Mann im Anzug auf uns zu und wollte uns auf eine Currywurst einladen. Wir nahmen das Angebot an und gingen mit ihm an den Stand. Ich weiß noch genau wie wir am runden Stehtisch standen – am Eingang zum Bahnhof. Er

fing an uns Fragen zu stellen. Warum wir nicht zu Hause bei unseren Eltern sind, warum wir nicht zur Schule gehen, wie wir das Leben auf der Straße finden.

Wir pubertierenden Mädels, alle mit Che Guevara Aufnähern und ACAB Stickern (ich muss heute schmunzeln wenn ich daran denke) erklärten, dass wir in diesem System und in solch einer „unfairen“ Gesellschaft nicht mitspielen wollen. Wir pöbelten und beschwerten un. Wir rebellierten mit dem Glauben, so etwas verändern zu können. Doch dann stellte er uns eine entscheidende Frage – die Frage die mein komplettes Leben beeinflusste und sich bis heute in meinen Gedanken entfaltete. Er fragte:

 

„Wenn du wirklich etwas im Leben und am System verändern möchtest, ist denn dann nicht besser IM System anzugreifen statt außerhalb des Systems?“

Bei mir hatte es Klick gemacht.  Nach und nach hatte ich verstanden, dass ich echte Veränderungen nur von innen bewirken kann. Es macht keinen Sinn von außen mit Steinen gegen ein graues Haus werfen, wenn ich das graue Haus im Grunde verschönern will. Und ich wollte mir mein Leben und das der anderen schön machen.

Die Wende:

Noch vor meinem 18. Lebensjahr konnte ich mir durch das Jugendamt eine eigene Wohnung ermöglichen und habe meinen Freundeskreis gewechselt.

Ich habe angefangen mich von Menschen zu umgeben, die erfolgreich sind und positiv denken. Habe dafür gekämpft Mentoren zu finden, die mir zeigen, welche Knöpfe gedrückt werden müssen um persönliche Ziele zu erreichen.

Und so bin ich vom rebellischem Punk zur Visionärin geworden, mit klaren Zielen und einer positiven, starken Motivation – und konnte auch so meine ersten Unternehmen im Bereich Event-Management und Online Handel aufbauen.

Das Geheimnis ist also: kluges Netzwerken und systematisches Austauschen.

 

 

Heute:

Heute reise ich um die ganze Welt, unterstütze junge Visionäre bei ihren beruflichen und persönlichen Zielen.

Realisiere mit Growps Mastermind und Netzwerk-Treffen eine Austauschplattform für junge Unternehmer.

Ich coache in meinen eigenen Coaching- und Trainingsräumen in der Uhlandstraße in Berlin Wilmersdorf und habe meine Herzensangelegenheit zum Beruf gemacht:
Menschen dabei zu helfen, ihre eigenen Stärken zu entdecken, das Beste aus sich herauszuholen und mit Klarheit und gutem Bauchgefühl eigene Ziele zu erreichen.
– – –
Ich bin zertifizierter Coach (ICI) und Trainerin sowie Hypnose-Coach (NGH) und NLP-Master (DVNLP).
In meinen Trainings verbinde ich u.a. viele Elemente aus der Verhaltenstherapie, Kurzzeitherapie und dem Provokativen Coaching.
In meinem Fokus steht ein intensives Power-Training mit vielen Erkenntnis-Momenten und einer Menge Spaß.

Speichern & Beenden

HI,
ICH
BIN
SUE

Pin It on Pinterest